Love me when I’m gone
Main Sites
LINK
LINK
LINK
LINK
LINK
LINK

Affiliates
LINK
LINK
LINK

Others
Layout-Credits
Host

Designer

australischer geburtstag

am wochenende war bei uns ganz schoen viel los. es war caulfield cup, das erste pferderennen der saison und alles war ueberfuellt. caulfield ist nu 2 stationen mit dem zug zu fahren und es war einfach alles dicht. mit dem auto ist man schwer durchgekommen... aber viel wichtiger: am samstag war mein australischer geburtstag und es war einer der schoensten tage, die ich hier hatte! ich bin morgens aufgestanden und hab happy birthday gesungen bekommen und dann haben wir zum fruehstueck erstmal meinen geburtstagskuchen verdrueckt, ein deutscher kaesekuchen... dannach hat mich sonya ins auto gesetzt und wir sind zu spotlight, einem stoffgeschaeft gefahren. dort hat sie mir dann die fuellung und den rueckstoff fuer meinen quilt gekauft und ich durfte mir eine muster fuer ein kleid aussuchen und einen stoff. das ganze hat 100 dollar gekostet und ich krieg auch noch von ihr erklaert, wie man das muster liest und wie man das alles macht!! dann ach sind wir alle nach healsville sanctury gefahren, ein wildpark. das war echt toll. wir haben voll viel gesehen und es war schoenes wetter und einfach nur ein toller tag. dannach sind wir noch italienisch essen gegangen. auf dem weg zurueck haben wir das schoenste restaurant gefunden, dass ich je gesehen habe. es ist auf einem weinberg, ein altes haus, mit eigenem garten und baeckerei. so, jetzt fahr ich gleich mit dem zug zum flughafen und setzt mich in den flieger zur marie-luise, dem jonas und der lisa! dannach melde ich mich wieder!
25.10.07 01:36


ferieeeen!!

die ferien sind zwar schon eine woche her, aber weil ich mich noch nicht gemeldet habe, schreib ich einfach jetzt, was ich in den letzten 2 wochen so gemacht habe. weil meine familie ja auf phillip island war hatte ich die erste woche sturmfrei =) das war ziemlich cool, weil ich eig jeden abend wo anders war oder leute bei mir. einmal haben wir ein bbq bei uns auf der terrasse gemacht, einmal hat monica bei mir geschlafen und dann waren eben noch ein paar partys. am freitag dann bin ich mit andrews vater spontan nach phillip island gefahren um da das wochenende mit sonya, andrew, anna, archer, maisy, nic und em (bruder und schwaergerin von andrew) zu verbringen. das wetter war ziemlich beschissen, aber dank wetsuit bin ich 2 mal im eisgen wasser surfen gegangen. das hat richtig viel spass gemacht und obwohl ich es nicht wirklich kann hat es doch ganz gut geklappt. am sontag bin nich dann wieder zurueck gekommen. am montag hab ich dann ein paar sachen eingekauft und habe mir einen gemuetlichen abend gemacht, weil ich ja morgens frueh raus musste um den flug nach sydney zu bekommen. das hat auch alles geklappt und in sydney angekommen musste ich erstmal meine ganzen jacken ausziehen, weil es da ungefaehr 15 grad waermer ist. die 4 tage bei sambo, zack, alexandra und andre waren richtig cool und ich habe es sehr genossen. das gute wetter, die wunderschoene stadt und natuerlich sambo und seine familie =) das war immer lustig und wir haben ein paar schoene sachen gemacht. einmal sind wir in ein deutsches restaurant gegangen und ich hab leberkaes mit spiegelei u nd kartoffelsalat gegessen. dsa war sogar richtig gut =) am samstag bin ich dann wieder ni melbourne gelanden und habe festgestellt, dass ich in den letzten tagen soviel deutsche wie seit 3 monaten nicht mehr gesehen habe.... am sonntag war dann andrew marathon! that was exiting!! ein marathon ist 42 km lang und das laengste was er davor gerannt ist, war 27 km. also das war dann doch ein ganz schoenes stueck laenger, als er trainiert hatte und es war nicht ganz klar, ob er es schafft. wir, also sonya, anna, archer, maisy und ich sind immer zu verschiedenen stopps gefahren und haben ihmd ann vom rand wasser, suessigkeiten und alles andere zugereicht. an einem stopp war eine wasserstation, an dem die laeufer im rennen wasserbutel zugereicht bekommen. da waren aber nicht genug helfer und deswegen bn ich eingesprungen und hab 1 stunde lang geholfen. auf dem marathon sind 11.000 leute mitgelaufen und ich hab meine fitness-studio-trainer aus der schule getroffen und einen deutschen, der eine fahne an seiner kappe hatte. dem hab ich dann ein bisschen mehr wasser gegeben =)... die erste woche schule war eig auch ganz gut. ich hab 100% im mathe-test, bin fast fertig mit meinem textiles projekt und bin als eine von 50 schuelern ausgewaehlt worden an einem unikurs teil zu nehmen. jetzt nur noch 3 wochen und dann sind endgueltig ferien.... fuer 2 monate =) aber davor, also in 2 wochen fliege ich noch von donnerstag den 25.10. bis montag den 29.10. zu maaru, jonas und lisa nach brisbane!!! da freue ich mich so unglaublich drauf. ich kanns kaum erwarten die marie-luise wieder zu sehen und ein paar tage im warmen zu verbringen. so, jetzt setzte ich mich mal weiter an meinen textiles ordner und naehe noch ein paar oberteile zusammen. meldet euch mal wieder!!
12.10.07 13:47


wieder mal was neues

aehm ja.... ich hab mich laenger nicht mehr gemeldet, weil.... ich zu faul war =) aber jetzt raffe ich mich auf und versuche alles zusammen zufassen, was im letzten monat so passiert ist. am besten fange ich mal mit dem formal an. formal ist so eine art abschlussball und ich war mit erin und den anderen auf dem formal ihrer schule. besser gesagt, auf der after-party. das war im haus von einer lehrerin mit ungefaehr 90 leuten und wie das in australien bei hauspartys so uebelich ist, war auch ein security dienst da. aber das war wirklich ziemlich cool und wir hatten viel, viel spass. nach einer nacht ohne schlaf und mit alkohol war ich dann ziemlich geschafft und habe das rechtliche wochenende nicht mehr viel gemacht. die letzten zwei wochen war ich ziemlich beschaeftigt mit unserer musical production in der schule. seit anfang des schuljahres studieren die schuelerinnen und schueler "grease" ein und weil sandringham college eine musik-und kunstschule ist, waren die erwartungen sehr hoch. letzte woche waren dann 6 auffuehrungen am stueck, die durch professionalitaet und viel spass ueberzeugt haben. ich war fuer haare und make-up zustaendig und hatte deswegen vor der show viel zu un, aber waehrend der show zeit zu geniesen. alle waren unglaublich gut und ich haette nicht gedacht, dass eine schule sowas auf die beine stellen kann. bald gibts dann auch die dvd zu kaufen und dann kann ich mir alles nochmal anschauen. in den letzten wochen war aber nicht nur grease, sondern auch viel in der schule selbst. test und assignments mussten geschrieben werden und projekte beendet. in englisch, mathe, franzoesisch und outdoor education ist alles geschrieben und abgegeen, aber in food tech und vorallem textiles muessen wir noch im naechste semester arbeiten fertig machen. in textiles ist unser projekt ("children's clothing") im moment ziemlich im stocken und wir muessen alles nach den ferien machen. morgen ist der letzte schultag in term 3 und nach 10 wochen schule sind jetzt zwei wochen ferien, oder wie es die lehrer nennen "home-study-time". die meisten fangen in den ferien schon fuer ihre examen an zu lernen, vorallem die year 12er, bei denen in 4 wochen schon alles vorbei ist. in den ferien habe ich mir viel vorgenommen. sonya, andrew und die kinder sind die ganzen ferien auf phillip island und ich werde die 1. woche hier "sturmfrei" haben. da will ich viel mit freunden unternehmen und auf die melbourne show gehen, das ist so wie volksfest, nur viiiiel groesser und mit bands. am 1. freitag in den ferien fahren erin, guy, rhys, claire und ich dann nach phillip island zum campen und surfen. hoffentlich ist das wetter gut... dort bleiben wir voraussichtlich bis montag. am dienstag gehts dann morgen um 10:15 ab nach sydney zum sambo. da freue ich mich auch schon riesig drauf. in sydney ist es waermer als hier und ich hoffe, dass ich in den 4 tagen in denen ich da bin viel zu sehen kriege. maya, die ich vom skicamp kenne, ist zur gleichen zeit in sydney und wir werden uns mal treffen und was zusammen unternehmen. fuer ungefaehr die haelfte der deutschen, die hier sind , ist morgen der letzte schultag und fuer einige geht es in den ferien, fuer andere nach den ferien schon wieder nach hause. alle sind sich ziemlich einig, dass die zeit viel zu schnell rum ging und manche wuerden gerne laenger bleiben. fuer mich heisst es nach den ferien erstmal ab ins camp. wir fahren mit outdoor education fuer 4 tage an einen wunderschoenen strand ungefaehr 180 km von hier weg und gehen tauchen, schnorcheln und surfen. da freue ich mich auch schon riesig drauf!!dann noch ungefaehr 5 wochen schule, dann eine woche examen und dann sind am 15.november auch schon die grossen sommerferien. am dienstag ist mir was ganz schoen bloedes passiert. ich habe meinen geldbeutel verlorebn, mit kreditkarte, kontokarte und allem drinne!! nachdem ich erstmal geschockt war, habe ich im fitness studio angerufen, in der schule, bei der bus gesellschaft und bei der polizei. nichts! dann hab ich abends gleich die mama angerufen, dass sie alle karten sperren lassen soll, fuer den fall, dass mir mein geldbeutel geklaut worden ist. heute ist dann ein typ in der schule auf mich zugekommen und hat gemeint; "are you lucia? i sat in the bus on tuesday and found a wallet. i saw the students id of sandi and thought i might probably find you here." how lucky am i?!?! oh mein gott, ich kanns immer noch nich glauben, was ich fuer ein glueck gehabt habe. nachdem gestern die after-party von grease war und ich erst um vier im bett war und 3 stunden spaeter wieder aufgestanden bin, bin ich jetzt ziemlich muede.... ich melde mich auf jeden fall in den ferien, oder dannach wieder. ich gruesse euch alle schoen, von dem immer noch kalten melbourne!
20.9.07 12:01


go on luc!!

gestern bin ich vom skicamp mit der year 12 outdoor ed class zurueck gekommen. That was fucking awesome!! wir sind am montag um 6 uhr morgens mit dem bus losgefahren, bzw die anderen sind losgefahren und ich wurde abgeholt, weil so frueh kein bus zur schule geht =). nach knapp 5 stunden fahrt sind wir dann bei der adrenalin white water rafting station angekommen. dort ist uns erst ein bisschen was erklaert worden, dann haben wir unsere wetsuis bekommen und sind zum fluss gefahren. zu sechts plus fuehrer in einem boot gings dann ca eine stunde bei eisiger kaelte un viel lachen durch den strom. das hat richtig viel spass gemacht, weil wir dauernd ein paddel verloren haben, uns mit den anderen booten gebattelt haben und an jedem stein haengen geblieben sind. leider war es viel zu kalt. das wasser hatte nur 3 grad und ich war froh, wie wir wieder bei der station waren und ich mich umziehen konnte. dann gings mittags weiter nach mensfield, wo unser hotel war. das war nochmal so eine stunde fahrt und nachdem ich beim white water rafting schon ziemlich viele leute kennengelernt hatte, war die busfahrt auch lustig. in mensfield im resort alzburg inn angekommen, haben wir erstmal unser ski- bzw snowboardequipment ausgeliehen und haben unsere zimmer bezogen. ich war mit kate, alice, tara und hayly in einem zimmer und das war extrem lustig =) die zimmer waren zwar klein, aber mit fernseher, heizung und bequemen betten. nach dem abendessen, das richtig gut war, sind wir dann in sauna, whirlpool und pool vom hotel. das hat soo viel spass gemacht! am naechsten morgen sind wir dann um 6 uhr aufgestanden, haben um halb 7 gefruehstueckt und sassen um halb 8 im bus zu mount buller. dort durften wir dann machen was wir wollten und sind los auf die piste. weil wir nicht ganz alleine fahren sollten, haben wir uns irgendwie mit der zeit in kleinere gruppen aufgeteilt. ich weiss nich wie, aber irgendwann war ich mit matt, justin, tom und maya unterwegs und das hat sooo viel spass gemacht. justin, tom und ich mit dem snowboard und maya und matt mit skien. tom hat extreme hoehenangst und jedes mal, wenn wir im lift gesessen haben, ist er fast gestorben und wir haben bauchschmerzen vor lachen gehabt =). um 1 war dann lunchtime, zu der wir alle kommen mussten, nur um zu sehen, ob alle noch leben. da haben wir uns dann auf den berg in die sonne gesetzt und pizza gegessen. nachmittags sind wir dann auch noch gefahren, aber da waren wir alle schon ziemlich ausgepowert und haben uns irgendwann wieder auf eine huette gesetzt und ein bierchen getrunken.um halb 4 gings dann wieder nach hause, dann dinner, sauna, whirlpool, pool, schlafen. abends sind dann ein paar von unseren jungs beim trinken erwischt worden und durften zur strafe nich skifahren und sind fuer 3 tage von der schule suspendiert. eigendlich fand das niemand schlimm, aber nachdem einer von denen dann in den bus gekotzt hat und wir mit dem gestandk weiter fahren mussten, fandens dann alle nich mehr soo cool =). am mittwoch waren wir alle so platt, dass wir eig nur am vormittag effektiv gefahren sind und uns dann wieder auf die huette oder zum subway auf die couches gelegt haben. um 5 gings dann ab nach hause und mit einem zwischenstopp zum dinner hat das auch nur 4 stunden gedauert. alles in allem waren es 3 wirklich coole tage, mit coolen leuten, coolen lehrern und cooler location. erst hatte ich ein bisschen schiss, dass ich die ganze zeit alleine bin, weil ich niemanden kenne, aber es war ueberhaupt nicht so. alle haben mich total nett aufgenommen und nachdem mein name nicht mehr germany war sondern luc, weil die australier sogar spitznamen abkuerzen, war ich richtig integriert und habe mich eig mit fast jedem mal unterhalten. unsere crew, war eig ziemlich schlecht im snowboarden und skifahren, aber das war extrem lustig, weil wir dauernd hingefallen sind und dann gelacht haben. mit einem "go on luc, you're awesome!" von matt nach jeder piste, waren dann die wehwehchen fast vergessen und wenn wir dann im lift gesessen ueber tom gelacht haben, war alles vergessen =). ach ja und: i'm a computer!
16.8.07 12:25


wohoo!

exiting news! mein outdoor education lehrer peter ist heute zu mir gekommen und hat mich gefragt, ob ich mit auf das skicamp von year 12 will. ich habe ihn erstmal gefragt, warum ausgerechnet ich da mit soll und da meinte er, dass ich sein lieblings exchange student bin =) und weil nur noch ein platz frei ist. und dieser platz ist frei, weil irgendein junge irgendwas boeses gemacht hat und jetzt nicht mehr mit darf. aber jetzt kommt das beste: er hat schon bezahlt!! das heisst ich gehe am montag umsonst fuer 3 tage auf ein cooles camp mit coolen leuten =). anstatt $250 fuer 2 tage skifahren und einen tag white water rafting zu bezahlen, fahre ich einfach so mit und werde sogar vom bus zu hause abgeholt, weil ich so frueh nicht zur schule kommen koennte. skisachen brauche ich mir auch nicht extra ausleihen, weil ich eine jacke dabei habe und den rest krieg ich von sonya und von einer freundin von ihr =)das ist sooooo cool!! vielleicht sollte ich den jungen suchen und mich bei ihm bedanken, dass er fuer meinen skitrip bezahlt... =) das einzig bloede ist, dass mein zahn rausgefallen ist... naja, aber ich hatte schon wieder glueck, weil ich schon diesen samstag, also bevor ich fahre, einen termin beim zahnartz bekommen habe, was ziiemlich ungewoehnlich ist. morgen gehe ich auf eine party mit erin, liv und monica und am sonntag wollte ich eigendlich anlaesslich dass ich jetzt schon einen monat hier bin, ein dinner fuer die familie kochen. leider fahren sonya, andrew, archie, anna und maisy schon sonnatg mittag zur farm von sonya's eltern. aber vllt koche ich das dinner trotzdem und lade erin, siobhan, liv und monica ein. mal sehen........
10.8.07 13:52


melbourne vs Tassy, Western Bulldogs vs St Kilda

Am mittwoch abend ist jackie bei mir in melbourne angekommen. ich habe sie vom flughafen abgeholt und nachdem wir erst nochmal bei hungry jack gegessen haben, sind wir nach hause gefahren. am donnerstag waren wir dann in der schule und sind dannah gleich nach chadstone gefahren. eigendlich wollten wir ja schoppen gehen, aber leider sind wir bei den unendlich vielen foodshops haengen geblieben. wir haben gegessen, gegessen und gegessen. pizza, doughnats, obstsalat, schokolade und und und. die schokolade war sooo gut, aber wir konnten sie nicht zu ende essen, weil wir einfach sooo voll waren. dann haben wir uns wieder nach hause gerollt. am freitag habe ich dann schule sausen lassen und wir sind gleich vormittags nach melbourne rein gefahren. da sind wir dann rumgelaufen, haben uns ein paar sachen angeschaut, haben natuerlich viel gegessen und hatten einen wirklich schoenen tag. abends sind wir dann in einem kleinen restaurant in docklands essen gegangen. jackie hat kangaroo gegessen, was echt gut war. und dann kam der absoute hoehepunkt! wir sind zum testradome, ein football-stadion mitten in der stadt, gegangen und haben uns das spiel western bulldogs vs st. kilda angeschaut. das war soo cool. eigendlich gibt es bei footy nicht soo viele regeln und deswegen ist es recht einfach zu verstehen. es war ein verdaammt spannendes spiel und war im endeffekt unendschieden, was auch total selten ist. neben mir sahs ein mann, der auch richtig nett war. als ich mich dann ein bisschen mi ihm unterhalten habe, hat er mir erzaehlt, dass er eine farm ca 1 std von melbourne weg und 3 pferde hat. ich habe ihm dann erzaehlt, dass ich zuhause auch reite und da hat er gemeint, es wuerde ihn freuen, wenn ich mal vorbei kommen wuerde und dann kann ich mit ihm ausreiten. wohoo! endlich wieder reiten. ich habe seine handynummer und sobald es waermer wird, will ich das unbedingt machen. am samstag haben wir dann erstmal ausgeschlafen, dann haben wir lunch gekocht und haten einen faulen tag. abends ist jackie dann wieder nach hause geflogen. das waren wirklich 3 coole tage in denen wir viel gemacht haben. ach ja und was ich noch erwaehnen wolte: ich habe 97% in meinem mathetest, was soviel wie die 2. beste note ist. ich bin so cool..... jackie und ich am "schulstrand" melbourne central Melbourne Brigde
7.8.07 09:18


phillip island

von gestern frueh bis heute abend waren andrew und ich auf phillip island. das ist eine recht grosse insel ca. 1,5 stunden von melbourne entfernt. eigendlich wollte die ganze familie mitkommen, aber fuer 2 tage haette es sich nicht gelohnt und frueher fahren ging auc nicht. also sind andrew und ich am montag morgen um 7 uhr aufgebrochen, haben auf dem weg noch holz abgeholt und aufgeladen und waren gegen 11 auf der ferieninsel no.1 in victoria. wir sind dann erst zu einem hau gefahren, an dem andrew zur zeit arbeitet und haben das holz abgeladen. dann sind wir in das ferienhaus der familie gefahren, wo andrew mich dann abgesetzt hat. es ist ein wunderschoenes haus ueber 2 etagen mit blick aufs meer! ein traum. nachdem ich dann was gegessen hatte und fernseh geschaut hab, bin ich an den strand gelaufen und habe einen 2-stuendigen spaziergang gemacht. es war fuer die jahreszeit wirklich gutes wetter und ich musste nich frieren. abend sind wir dann noch schnell ein bisschen was einkaufen gefahren und haben dann dinner gemacht. einkaufen ist hier sehr einfach, weil eig jeder supermarkt bis mindestens 10 uhr abends geoeffnet hat und das sieben tage die woche. zum dinner gabs dann salat, tortellini carbonara und apfeltaschen. heute bin ich schon relativ frueh aufgestanden und bin joggen gegangen. das ist ganz schoen anstrengend im sand, aber war auch wunderschoen. nach einer langen dusche, lunch und fernseh sind wir dann auch wieder nach hause gefahren. es waren 2 wirklich schoene tage, schulfreie tage, aber irgendwie ist zu zweit alles schoener... strand von phillip island aussicht vom balkon
31.7.07 13:14


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de